Geschichte

Herstellerin: Maschinenfabrik J.A. Maffei in München, Baujahr 1910

Die BT beschaffte zur Betriebsaufnahme im Jahr 1910 insgesamt 9 deutsche Lokomotiven Eb 3/5. Davon überlebte BT 9 als betriebsfähige Zeugin aus dem Gründerjahr der BT. Die zweite erhaltene Lokomotive BT 6 stand viele Jahre in Degersheim als Denkmallok und soll nun auch wieder betriebsfähig aufgearbeitet werden.

1965 fand in Degersheim ein Dampflokifest statt. Die ehemalige BT-Dampflok Nr. 6 wurde zu Ehren des BT-Initianten Isidor Grauer als Denkmal aufgestellt. Mit einer grossen Dampflok-Sternfahrt wurde das Ereignis gebührend gefeiert. Dabei auch die ehemalige Lok Nr. 9, damals als SBB-Lok Nr. 5889. Diese sollte anschliessend verschrottet werden.

Einer Gruppe enthusiastischer Eisenbahnfans um den damaligen BT-Direktor Walter Kesselring und den Werkstattchef Koni Weibel, selber früher Dampflokführer, ist es zu verdanken, dass die Eb 3/5 BT 9 in einer eiligen Rettungsaktion der Nachwelt erhalten werden konnte. Mit privaten Geldern wurde die Lok gekauft und wieder in einen betriebsfähigen Zustand versetzt.

Bis heute unterhält der Dampf-Loki-Club Herisau Eb 3/5 Nr. 9 aus der BT-Gründungszeit. Sie ist in gutem Zustand und kann jederzeit fahrfähig eingesetzt werden.

 

BT 9:

Einsatz BT: 
1910 – 1931

Einsatz SBB:
1932 – 1965

Übernahme DLC:
1965















Eb 3/5 ex-BT 6